Vorteile von Open Source Lösungen

Wenn man sich mit Learning Management Systemen beschäftigt, dann ist eine der wichtigsten Fragen, ob das System selbst gehostet (on-premise) werden soll oder nicht (Software as a Service). In diesem Blogpost beschäftigen wir uns mit den Vorteilen von self-hosting Open Source Software Lösungen für Unternehmen am Beispiel von Open edX. Was Open edX ist, haben wir euch zuletzt in dem Post „Was ist Open edX?“ beschrieben.

Die Community
Die Open edX Community wird von MIT und Harvard betreut und hat zu diesem Zeitpunkt fast 500 Kontributoren (Entwickler) auf GitHub. Die Institutionen verwalten die Community und  gewährleisten die Qualität des Codes und ermöglichen damit eine Entwicklung des Learning Management Systems, die kaum ein privates Unternehmen alleine stemmen kann. Eine weitere Sicherung der Qualität findet durch die GitHub Software Verwaltung statt. Jeder Beitrag zum Source Code lässt sich durch GitHub auf einen Namen zurückverfolgen, was Open Source Developer dazu motiviert hochwertige Beiträge einzustellen und abschreckt schlechte Beiträge hochzuladen. Da die von den weltweit renommiertesten Universitäten, betriebene Plattform edx.org auf Basis des gleichen Codes betreiben, spielt in der Contribution auch der Sicherheitsaspekt eine große Rolle. So beherbergt die edX-Plattform Daten von über 20 Millionen verschiedenen Nutzern.

Vergleich der Kosten von kommerzieller Software und Open Source Software:

Eigentumsrechte
Der Open edX Source Code wird unter der GNU AGPL v3.0 Lizenz gehalten (Quelle: https://github.com/edx/edx-platform/blob/master/LICENSE) und ist damit frei für die kommerzielle Nutzung.

Anpassungsfähigkeit
Da der Quellcode von Open Source Projekten offen ist, ist es möglich, diesen einfach anzupassen. Dies erlaubt beispielsweise die Anpassung des Projektes an die Corporate Identity des Kunden (white-labeling Lösung/ Theming), sowie die Erweiterung durch eigens entwickelte Plugins (XBlocks). Im Falle von Open edX wird darüber hinaus auch die Sprache der Plattform in einem Open Source Ansatz verwaltet, was es der Community erlaubt die Plattform simultan in (133) verschiedenen Sprachen anzubieten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Open Source Software gut in bestehende Strukturen einpflegen lässt, da der Betreiber vollen Zugriff auf alle Application Interfaces (API) Schnittstellen hat und diese kennt, da der Source Code offen ist.

Geschwindigkeit
Die Entwicklung von Technologie ist rasant und die Implementierung neuer Technologiekonzepte beschleunigt sich entsprechend. Um dieser rasanten Entwicklung überhaupt standhalten zu können ist eine enorme Development-Power erforderlich. Diese steht allerdings nur wenigen Unternehmen (wie Google, Microsoft, Apple) zur Verfügung. Möchte man als kleines Unternehmen Lösungen bieten, die am Zahn der Zeit sind, so bieten sich Open Source Lösungen an. Es gibt insgesamt etwa 30 Millionen Open Source Entwickler. Ein weiterer Vorteil ist die schnelle Implementierung von Open Source Software. Um es Entwicklern zu ermöglichen, schnell in neue Projekte einzusteigen ist Open Source Software in der Regel gut dokumentiert und mit Vorkenntnissen schnell zu initialisieren (im Verhältnis zu closed source Lösungen). Damit bekommt der Kunde in kurzer Zeit ein qualitativ hochwertiges Ergebnis.

Hosting
Das Hosting spielt bei Open Source Software gerade im europäischen Raum eine wichtige Rolle. Um eine DSGVO-Konformität zu gewährleisten und die Kontrolle über Inhalte, Nutzerdaten und Log-files zu behalten bietet es sich an, bei europäischen Anbietern zu hosten. Weiterhin kann durch das Hosting bei Anbietern wie AWS/Azure aber auch eigenen Cloud Diensten sichergestellt werden, dass Daten nur hinter der Firewall verschoben werden müssen und damit ein geringeres Sicherheitsrisiko entsteht. Die Unabhängigkeit vom Hostinganbieter gewährleistet darüber hinaus eine größere Flexibilität.

Skalierbarkeit 
Ein Vorteil von vielen Open Source Cloud Diensten (Open edX aber im Speziellen) ist die Skalierbarkeit der Software. Das Open edX System ist im Rahmen der MOOCs entstanden und dafür ausgelegt Lernerfahrungen skalierbar zur Verfügung zu stellen. Davon können auch Unternehmen profitieren, indem sie Lerninhalte an eine breite Zielgruppe ausspielen. Beispiele hierfür sind McKinsey mit der McKinsey Academy (für Kundenschulung) und MongoDB mit der MongoDB University, einem Universum, in dem Interessenten kostenlos alles Rund um das Open Source Datenbanksystem Mongo lernen können.

Im Falle von Open edX wird die Skalierbarkeit zum einen durch Cloud Hosting ermöglicht. Das bedeutet, dass die zur Verfügung gestellte Serverleistung auf Knopfdruck erhöht werden kann (vertikales skalieren) oder zusätzliche Server hinzugeschaltet werden können (horizontales Skalieren). Letzteres funktioniert durch die Multi-Mandantenfähigkeit des Systems, das heißt verschiedene Teile der Software können unabhängig voneinander auf verschiedenen Server laufen.

Sicherheit
Durch die Unabhängigkeit vom Serveranbieter kann bereits eine gewisse Sicherheit erzielt werden. Darüber hinaus wird der Source Code durch eine fachkundige Community geprüft und auch für edx.org verwendet. Es existiert kein Third Party Monitoring, sprich die Software wird nicht durch einen externen Anbieter überwacht, da sie alleinstehend (autark) laufen kann.

Dieser Aspekt der Sicherheit macht die Software interessant für die Verwaltung empfindlicher Inhalte. Aus diesem Grund werden Open Source Lösungen oft von Regierungen und Unternehmen, die mit empfindlichen Daten arbeiten (wie Gesundheitsdaten oder Bankdaten) eingesetzt. Im Kontext von Wissensinhalten eigenen sich solche Open Source Lösungen zur Schulung von Inhalten, die unter eine Geheimhaltungspflicht fallen.

CNBC Bericht zu Open Source:

Open Source Software
Weitere bekannte Open Source Projekte sind das Linux Betriebssystem, das Android Betriebssystem, die MySQL Datenbank, die git Softwareverwaltung (GitHub wurde 2018 von Microsoft akquiriert) oder verschiedene Programmiersprachen, wie C++, PHP, Python oder Java.

Das Besondere an Polarstern Education ist, dass wir als einer der wenigen internationalen Open edX Provider vollumfänglich nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch die Konzeption und Realisierung der Inhalte betreuen oder vollständig übernehmen. 

Wenn auch du die Vorteile digitaler Lernerlebnisse entdecken möchtest, kontaktiere uns gerne unter  und baue mit uns deine Onlineakademie. 

Massive Skalierung

MOOCs sind längst ein Bestandteil der Hochschullandschaft geworden. Wir machen deine Inhalte einem globalen Publikum zugänglich und ermöglichen den Aufbau themenspezifischer Communities.